Kulturwundertag

Nach dem Kulturwundertag ist vor dem Kulturwundertag!
Nach der gelungenen Veranstaltung bei schönem Wetter am Samstag, den 16. Juni 2018 auf dem Gelsenkirchener Neumarkt, denken wir schon an den kommenden Kulturwundertag 2019.
Wir freuen uns, wenn auch Sie und ihr wieder mit dabei sind und seid!

Allen, die in diesem Jahr mitgemacht haben, ein herzliches Dankeschön!
Allen Tänzerinnen und Tänzern, Musikerinnen und Musikern, Schauspielerinnen und Schauspielern, den Zauberern auf der Bühne.
Den unterstützenden Dozentinnen und Dozenten.
Venetia Harontzas vom Lalok Libre e.V., dem Consol Theater, das ein Schattentheater installiert hat, der Kunstschule mit ihren Kreativangeboten im Gepäck und dem Beatboxer Carlos Howard, der 10- bis 14- Jährigen beibrachte, wie man Beats mit Mund, Lippen und Rachen macht. Der Sparkasse, die uns ihr Foyer für den Beatbox-Workshop zur Verfügung stellten, dem Eis-Café Mercuri am Platz für ihre Eisspende.
Sina Dietz für die Moderation des Bühnenprogramms, den Helfern Lina Ecker (FSJ, Referat Kultur) und Jacob Henning.

Was ist der Kulturwundertag?
Wir laden alle Zehn- bis 14- Jährigen zum Mitmachen ein!

Mitten im Zentrum von Gelsenkirchen, auf dem Neumarkt, steht eine große Bühne. Dort treten Kinder und Jugendliche auf, um ihr kreatives Schaffen öffentlich zu präsentieren. Auf den Neumarkt gibt es außerdem ein paar Zelte, in denen die Besucherinnen und Besucher selbst kreativ werden können.

Wer kann mitmachen?
Alle zehn- bis 14- Jährigen aus Gelsenkirchen, die tanzen, musizieren, Theater spielen oder eigene Texte schreiben.
Gruppen oder Einzelpersonen aus Schulen, Jugendhäusern, Vereinen oder kulturellen Einrichtungen.

Wie kann man mitmachen?
Einfach eine Email schreiben und sich anmelden. An: susanne.henning@gelsenkirchen.de oder telefonisch: 0209-169-9166